Lebendige Gewässer für lebendige Städte

Der Interdisziplinäre Forschungsverbund vernetzt nationale und internationale Akteure, die sich mit Maßnahmen der Gewässerrevitalisierung im urbanen Raum beschäftigen. Hierfür werden eine Informationsplattform zur ökologischen Aufwertung von Gewässern und Gewässerufern aufgebaut, Informationsveranstaltungen und Material erarbeitet und neue Forschungen zu Gewässerrevitalisierung im urbanen Raum angeregt.

04/18

Kabinett beschließt Bundesprogramm „Blaues Band Deutschland“

Das Bundeskabinett hat am 01. Februar 2017 das Bundesprogramm „Blaues Band Deutschland“ beschlossen. Damit wird die Bundesregierung verstärkt in die Renaturierung von Bundeswasserstraßen investieren und neue Akzente in Natur- und Gewässerschutz, Hochwasservorsorge sowie Wassertourismus, Freizeitsport und Erholung setzen. Siehe mehr hier.

03/18

Neue Broschüre: Urbaner Umweltschutz

Anbei finden Sie die aktuelle Broschüre "Urbaner Umweltschutz - die strategische Forschungsagenda des Umweltbundesamtes".Weiterlesen

01/18

Erfolgreiche Startveranstaltung des Forschungsverbundes

45 Experten für Urbane Gewässer fanden am 8. Dezember den Weg zur Startveranstaltung des Forschungsverbundes in Berlin. Insgesamt hatten wir eine sehr erfolgreiche Veranstaltung wie sich an dem sehr hohen Diskussionsbedarf und den aktiven Diskussionen zeigte.

12/17

Rückblick Weltkongress Gebäudegrün (WGIC) 2017 Berlin

Der Weltkongress Gebäudegrün 2017 in Berlin war ein voller Erfolg für die Gebäudebegrünung! Über 800 Teilnehmer und 104 Referenten haben den Kongress zu einem unvergesslichen Event gemacht!

Wir haben Ihnen die wichtigsten Informationen und Highlights des Kongresses zusammengestellt - schauen Sie rein!Weiterlesen

06/17

Rückblick Workshop „Dialog zu Kleingewässern im urbanen Raum“ vom 26.06.2017

Die Artenvielfalt und das Management urbanen Grüns spielen eine nicht zu unterschätzende Rolle für die Erholung und damit Gesundheitsvorsorge der Stadtbevölkerung. Gewässer nehmen hier eine zentrale Rolle ein. Doch wie steht es um die mehr als 400 städtischen Tümpel, Kleinseen und Gräben in Berlin?

Neben ihrer herausragenden Rolle für die Naherholung sind urbane Kleingewässer besonders bedeutend für den Erhalt der Biodiversität, sie wirken sich positiv auf das Stadtklima aus und dienen der nachhaltigen Regenwasserbewirtschaftung.

Der Forschungsverbund Ökologisches Potential urbaner Gewässer hat die Situation der Kleingewässer in den Berliner Bezirken am 26.06.2017 in einem Workshop beleuchtet. Gemeinsam diskutierten Akteure aus Behörden, Verwaltung und Wissenschaft die Herausforderungen sowie mögliche Handlungsoptionen und Forschungsfragen, um die nachhaltige Entwicklung städtischer Kleingewässer voranzutreiben.Weiterlesen