Lebendige Gewässer für lebendige Städte

Der Forschungsverbund Urbane Gewässer setzt sich mit den ökologischen Potentialen von Flüssen, Bächen, Seen und Kleingewässern in Städten auseinander und vernetzt Wissenschaftler, Planer und Praktiker. Als ein auf Forschung und Anwendung ausgelegter interdisziplinärer Verbund mit Sitz am IGB Berlin widmet er sich Fragen der Gewässerrevitalisierung und des Flussgebietsmanagements in urbanen Räumen, wobei Gewässerökologie und Biodiversität in ihren engen Wechselbeziehungen mit Wasserwirtschaft, Erholung, Gesundheit, Klimaanpassung und Freiraumgestaltung im Zentrum stehen.

04/21

Neobiota Berlin 2020 Bericht - nicht-einheimische Arten in Berliner Gewässern

Dr. Christian Wolter, Fisch- und Fließgewässerökologe am IGB, untersuchte im Auftrag der Berliner Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz die Artenzusammensetzung von Berliner Gewässern, mit dem Ziel herauszufinden, ob und wie sehr sie von nicht-einheimischen, womöglich invasiven Arten besiedelt sind. Seine Ergebnisse: es sind mehrere gut etablierte nicht-einheimische Arten zu beobachten, die nicht mehr verschwinden werden, und die es einzudämmen gilt. Hierzu empfiehlt sich u.A. das Publikum auf die ökologischen Gefahren hinzuweisen, die mit dem Aussetzen von Aquarienbewohnern verbunden sind. Was heißt das für einheimische Fische und Krebse? Der Rückgang von einheimischen Fischen ist ganz überwiegend anderen Ursachen zuzuordnen, wie dem Verbauungsgrad und die Strukturarmut der Ufer sowie die Wasserqualität, trotzdem ist das Vorkommen von konkurrierenden nicht- [ ... ]Read more

03/21

Neuer Kleingewässerreport vom BUND veröffentlicht

Der BUND Berlin e.V. hat einen Bericht zum Zustand der Berliner Kleingewässer herausgegeben. Hierin wurden in 4 Bezirken insgesamt 224 Kleingewässer in 4 Bezirken Berlins in Augenschein genommen und nach mehreren Kriterien auf ihren ökologischen Zustand hin bewertet. Der Hauptbefund: Kleingew..wo? Viele Kleingewässer fallen regelmäßig oder dauerhaft trocken, was sowohl darauf hindeutet dass der Berliner Wasserhaushalt beeinträchtigt ist als auch bedeutet dass diese Gewässer als Lebensraum für schützenswerte Flora und Fauna (Amphibien, Vögel, Insekten) nicht mehr zur Verfügung stehen. Abgesehen von ihrem hohen Wert als ökologische Trittsteine oder Inseln, spielen Kleingewässer zudem eine wichtige Rolle für das Stadtklima und Naherholung. Read More

07/20

Neues von der Blue Community Berlin

Die Berliner Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz hat zum Thema Blue Community einen neuen Internetauftritt freigeschaltet und einen Flyer veröffentlicht. Zudem hat der Senat von Berlin das Thema Blue Community Berlin zum Gegenstand der Senatssitzung vom 7. Juli 2020 (siehe Pressemitteilung) gemacht und berichtete über den aktuellen Stand an das Abgeordnetenhaus (siehe unten).

Berlin wurde zur Blue Community mit einem Beschluss des Abgeordnetenhauses vom 22. März 2018, mit dem sich das Land Berlin zu folgenden Grundsätzen bekennt und nachhaltig verpflichtet:

- Anerkennung von [ ... ]Read more

03/20

Flussfilmfest Berlin 2020 - How do you save what you love?

Join us for two evenings with films and discussions on free rivers, clean water and freshwater life!Read more

01/20

Urbane Gewässer beim Flussfilmfest München 2020

Der Film UPRIVER wirft einen Blick auf die Stadt Portland und ihren Fluss, den Willamette River. Ein Fluss an der Westküste der USA, der aber ähnliche Probleme kennt wie viele seiner europäischen Cousins in industrialisierten Regionen. Jeremy Monroe zeigt in seinem Film, wie Flussbaden, Regenwassermanagement und Baumpflanzaktionen mit Schülern in eine gemeinsame Richtung wirken: Den Fluss und seine Ufer wieder zum öffentlichen Raum zu machen, die ökologische Qualität zu verbessern und den Fluss neu ins Bewusstsein der Stadt zu bringen. Read more